Der Hintertuxer Gletscherkönig 2020

Die Gletscherkönigwoche 2020 ist soeben zu Ende gegangen. Wir blicken zurück auf viele unvergessliche Momente und herrliche Ausfahrten. Am Anfang der Woche hat es der Wettergott leider gar nicht gut mit uns gemeint, so dass wir die Sonntags-Ausfahrten erstmals absagen mussten. Von Tag zu Tag wurde das Wetter dann aber besser und die letzten 3 Tage waren einfach nur traumhaft.

Von Montag bis Donnerstag sind wir in 3 Gruppen unterwegs gewesen und haben dabei die Geiselhöfe, die Höllensteinhütte, den Lämmerbichl mit Wanglspitz, die Eggalm und das Tuxer Joch besucht. Am Freitag stand die erste gemeinsame Ausfahrt aller Fahrer auf dem Programm. Über Mayrhofen und den Schwendberg ging es durch das Horbergtal hinauf zum Penken. Bei herrlichstem Sonnenschein konnte ein jeder den Panoramablick genießen. Das Highlight am Samstag – die Auffahrt aller Traktoren zum Hintertuxer Gletscher / Tuxer Fernerhaus – fand dann auch wieder bei bestem Spätsommerwetter statt. Zu den Bildern der ganzen Woche gelangt Ihr mit einem Klick auf das Bild unten. Am Wochenfilm und dem Fotobuch arbeiten wir – beides wird im Herbst erscheinen.

Nach einer kleinen Verschnaufpause werden wir im Oktober in die Planung des Hintertuxer Gletscherkönigs 2022 gehen. Die Anmeldung ist ab 1.11.2020 möglich. Auf dieser Seite halten wir Euch weiter auf dem Laufenden.

Nun ist es Zeit für ein großes DANKESCHÖN… an alle Hüttenwirte mit ihren Teams, an die Tuxer Feuerwehr, die Zillertaler Gletscherbahn, an alle Grundbesitzer für ihr Entgegenkommen, an die Taxenbacher Habichte sowie Astrid & Bert, an das Foto- & Filmteam, die Busfahrer der Christophorus Linie und an alle Autofahrer für ihre Geduld, an unser Team Hintertuxerhof, alle Sponsoren und natürlich an alle Teilnehmer.

Ihr alle habt es möglich gemacht, dass wir den Gletscherkönig in diesem verrückten Jahr trotzdem und ohne Probleme durchführen konnten. Wir freuen uns schon heute auf das Wiedersehen und die nächste Traktorwoche.

 

 

 


Druck


Klimaschutz & Nachhaltigkeit.

Wir haben die CO2-Emissionen des Treibstoffverbrauchs für diese Oldtimerveranstaltungen über Climate Austria ausgeglichen.